Kastrationsaktion Griechenland

Die an verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen eingenommenen Spenden werden zu 100 % für die Kastration von Streunern (Hunde und Katzen) in Griechenland eingesetzt.

Das Ziel von Kastrationen ist es, Leid erst gar nicht entstehen zu lassen, sprich die Anzahl der neu geborenen Welpen dadurch zu verringern. In Griechenland werden unzählige Hunde und Katzen jedes Jahr zu Tode gequält, verstümmelt, erschossen, erhängt und vor allem vergiftet.

Die meisten Einheimischen lassen ihre Tiere nicht kastrieren, viele setzen unzählige Tiere einfach aus.

Deshalb steht auch der Tierschutztag Stuttgart am 24.09.2016 unter dem Motto

„KASTRIEREN statt TÖTEN“

 

Wir helfen Tieren in Not